Anzeige

Region

Erfolgreicher Protest

02.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jürgen Kretzschmar, Balzholz. Zum Artikel „Die Natur holt sich den Blumentobel zurück“ vom 24. Juni. Als ehemaliges Mitglied und Mitarbeiter im Vorstand der 2002 aufgelösten Bürgerinitiative Blumentobel e.V. (BIB) kann man der Gemeinde Beuren, also uns Einwohnern, nur gratulieren, dass die geschlossene Hausmülldeponie Blumentobel im Tiefenbachtal rekultiviert worden ist.

Doch es war ein weiter Weg, bis dies möglich wurde. Als 1992 die Deponie Blumentobel in den Planungen des Abfallwirtschaftsbetriebs als Schlackenhalde für verglasten Restmüll ausgebaut werden sollte, hatte sich unter anderem auf Initiative von Bürgermeister Hartmann und anderer Bürger Beurens die BIB gegründet. Die Auseinandersetzungen über den Bau einer Müllverbrennungsanlage (MVA) in Sirnau ließ auch die BIB nicht unberührt.

Der Glaube, durch den Bau der MVA könnte die Vergrößerung der Deponie Blumentobel verhindert werden, wurde durch die Planungen zur MVA erschüttert. Die übrig gebliebene Schlacke wäre laut diesen Planungen auf der Deponie endgelagert worden.

Zahlreiche Aktionen vor Ort, beim Kreistag in Esslingen sowie allgemeine Stellungnahmen und Aufklärungsaktionen zum Thema Müll gemeinsam auch mit anderen überörtlich agierenden Organisationen auf die Beine gestellt haben Mitte der 90er-Jahre das Bewusstsein für das Thema Müll geschärft. Mülltrennung und Recycling sind die Schlagworte in dieser Zeit gewesen und haben auch die Politik sensibilisiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Region