Region

Eintrittsgeld für die Natur?

29.01.2011, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Experten diskutierten beim „Alb-Talk“ über neue Formen des Landschaftsmanagements für das Biosphärengebiet

Neue Wege gehen, Ideen und Aktionen bündeln, und dies gemeinsam, nicht nebeneinanderher, so lautete das Fazit von Claus-Peter Hutter, Leiter der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg, am Donnerstag als Moderator des 3. „Alb-Talks“.

BEUREN. Die Gesprächsrunde fand dieses Mal in der historischen Kelter in Beuren statt und beschäftigte sich mit der Frage „Konto für den Kuckuck – Privates Investment als Finanzierungsmodell für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb?“. Experten zeigten Voraussetzungen und Möglichkeiten auf, wie mehr Identifikation mit dem Biosphärengebiet und dessen höhere Wertschätzung erreicht werden könne. Sie zeigten außerdem Wege der Finanzierung auf, zum Beispiel in Form von Beteiligungen.

Dazu sei „eine Initialzündung mit Fahnenträgern“ wünschenswert, sagte Hans Jochen Henke, Kuratoriumsvorsitzender des Forums Region Stuttgart und Schirmherr der „Alb-Talk“-Reihe der Landesumweltakademie in Zusammenarbeit mit der Naturschutzverwaltung. „Investment in die Natur ist Investment in die Zukunft“, so Henke.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region