Anzeige

Region

„Einfach nur asozial“

06.05.2016, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Völlig zugemüllt: Jugendliche hinterlassen am 1. Mai Chaos am Aileswasensee

Hunderte Jugendliche verbrachten den 1. Mai am Aileswasensee und hinterließen einen riesigen Müllberg. Im Internet sorgten die Bilder von dem Chaos für Empörung. Auch die Helfer, die das Gelände einen Tag später wieder in Schuss bringen wollten, reagierten schockiert.

Bierflaschen säumen den Sandstrand.

NECKARTAILFINGEN. Mit diesem Anblick hatten die Mitglieder des Angelvereins Neckartailfingen nicht gerechnet, als sie am Montagabend beim Aileswasensee ankamen: Zerbrochene Flaschen lagen auf den grünen Wiesen herum, Plastikbecher stapelten sich unter den Holzbänken, leere Bier- und Schnapsflaschen trieben im Wasser herum. Das Ergebnis der diesjährigen Mai-Party. „Ein Bild des Grauens“, sagt der Vereinsvorsitzende Arnd Hemmen. Die Hobbyangler vom Angelverein kommen jedes Jahr am 2. Mai hierher, um die Überbleibsel einer langen Party zu beseitigen. „Doch in diesem Jahr war es ein Desaster“, so Hemmen. Noch nie habe man den See und das Gelände so verdreckt vorgefunden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Region