Anzeige

Region

Eine waschechte Legende am WM-Tisch

16.06.2010, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

VfB-Urgestein Hermann Ohlicher zu Gast im Schlachthof bei der Nullnummer zwischen der Elfenbeinküste und Portugal

Wenn einer als leibhaftige VfB-Legende bezeichnet werden kann, dann er: In 318 Profi-Partien für die Cannstatter erzielte Hermann Ohlicher zwischen 1973 und 1985 zumeist als Mittelfeldspieler eingesetzt 96 Tore. Lange Jahre trug er die Spielführerbinde, jetzt ist er Ehrenmitglied. Gestern Nachmittag war er prominenter Ehrengast am WM-Tisch der Nürtinger Zeitung.

NÜRTINGEN. Der Name Ohlicher hat heute noch für viele Fußballfans einen guten Klang. Nicht nur für die, die im übertragenen Sinne den roten Brustring aufs Herz tätowiert haben. Hermann Ohlicher steht für Einsatzbereitschaft und nicht zuletzt für über Jahre konstant starke Leistungen. Sein Name ist untrennbar verbunden mit dem Wiederaufstieg der Roten in die Bundesliga 1977, mit den sich daran anschließenden Erfolgen der damaligen jungen Wilden in der Bundesliga und nicht zuletzt mit dem Meistertitel 1984, zu der er nicht nur den Siegtreffer im entscheidenden Match in Bremen beisteuerte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 18%
des Artikels.

Es fehlen 82%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region