Anzeige

Region

Eine First Lady für Frickenhausen

12.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bereits ab 11 Uhr versammelten sich die Frickenhäuser Bürger am Samstag auf dem Rathausplatz in der Stadtmitte. Viele wollten es sich nicht nehmen lassen, dem Bürgermeister Simon Blessing zur Eheschließung mit Ariella Müller-Gugenberger zu gratulieren und einen Blick auf das Brautpaar zu werfen. Nach der standesamtlichen Trauung am Freitag begann der Gottesdienst am Samstag um 11 Uhr. Die einstündige Trauung wurde von Pfarrer Wilfried Scheuer und Pfarrer Anselm Jopp geleitet und fand in der evangelischen Kirche „Zu unserer lieben Frau“ statt. Am Ausgang der Kirche hatten sich viele Frickenhäuser Vereine versammelt. In zwei langen Reihen standen sie Spalier für das frisch vermählte Paar. Die Waddabolla Weib’r aus Tischardt machten den Anfang und bildeten mit ihren langen nach oben gereckten Stecken einen Tunnel, der von der gesamten Freiwilligen Feuerwehr Frickenhausen fortgeführt wurde. Diese benutzten dazu einen mit Druckluft befüllten Feuerwehrschlauch. Die Schützengilde Frickenhausen salutierte dem Bürgermeister und seiner Frau mit zwei Salven von Schüssen, welche kurzzeitig vom Martinshorn der Feuerwehr unterbrochen wurden. Der Musikverein schloss daran mit seiner musikalischen Untermalung an und die Landfrauen kümmerten sich beim Sektempfang um die zahlreichen Bürger, Hochzeitsgäste und Vereine. mw


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Region