Anzeige

Region

Ein munterer Tanz der Vampire

15.06.2011, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Grötzinger Naturtheater spuken die Schlottersteins unblutig, dafür aber mit viel Spielwitz

Vampire haben es den Theatermachern vom Galgenberg offenbar angetan. Nach Graf Dracula geht in diesem Jahr Rüdiger von Schlotterstein mit seiner Familie im Naturtheater um. Dieses Mal freilich ganz und gar unblutig, dafür aber mit viel Spielwitz.

AICHTAL-GRÖTZINGEN. Am Sonntag feierte „Der kleine Vampir“ beim Naturtheater Grötzingen Premiere. Gruselgeschichten, Vampire-Romane – das alles hat spätestens seit dem Erfolg der „Twilight“-Reihe Konjunktur.

Auch Anton Bohnsack steht auf Dracula und Co. Dass eines Tages ein echter Vampir in sein Schlafzimmer flattern würde, hätte der Junge wohl kaum gedacht. Und dass Rüdiger von Schlotterstein mit seinem Schwesterchen Anna gar seine Freunde werden erst recht nicht. Doch wenig später fliegt er Seite an Seite mit den Vampiren durch die Luft und trickst sogar Vampirjäger Geiermeier aus, um seinen Freund und dessen ganze Familie zu retten.

Die Geschichte über die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Vampir und Junge erschuf Angela Sommer-Bodenburg lange bevor Buffy und Co Fernsehbildschirme und Leinwände eroberten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Region