Anzeige

Region

Ein Kümmerer für die Jugend

24.02.2017, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlaitdorf plant hauptamtliche Stelle für offene Jugendarbeit – Auch Altdorf und Altenriet sind an einer Lösung interessiert

Jugendarbeit gestaltet sich in kleinen Kommunen oft schwierig. Angebote wie der Schlaitdorfer Jugendtreff JUKS sind stark abhängig von Ehrenamtlichen. Zusammen mit dem Kreisjugendring machte sich die Gemeinde auf die Suche nach Modellen, die Jugendarbeit im Ort zu verbessern und nachhaltig zu gestalten.

SCHLAITDORF. Rund ein Jahr ist es her, dass Altdorf, Altenriet und Schlaitdorf den Kreisjugendring mit der Analyse und Erarbeitung einer Handlungsempfehlung für eine zukunftsweisende Jugendarbeit in den drei Gemeinden beauftragt haben. Seither haben Hannes König und Evelyn Schmidt vor allem eines getan: genau hingehört und hingeschaut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Anzeige

Region