Region

Ein hauptamtlicher Ortsvorsteher kommt

30.01.2014, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Linsenhofen wird ein Nachfolger für Helmut Weiß gesucht – Keine Doppellösung mit Tischardt

Bis zu den Kommunalwahlen im Mai läuft noch die Amtszeit des Linsenhöfer Ortsvorstehers Helmut Weiß – für eine weitere Amtszeit steht er nicht zur Verfügung. Der Gemeinderat Frickenhausen hat nun in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, künftig auf einen hauptamtlichen Ortsvorsteher zu setzen.

Im Linsenhöfer Rathaus soll bald ein hauptamtlicher Ortsvorsteher residieren. Foto: Holzwarth

FRICKENHAUSEN. Schon während seiner Zeit als aktiver Beamter in der Tälesgemeinde war Helmut Weiß Ortsvorsteher – hauptamtlich. Im Stellenplan wird der Posten als Halbtagsstelle geführt. Vor vier Jahren ging Weiß in Pension und wurde von Ortschafts- und Gemeinderat zum ehrenamtlichen Ortsvorsteher berufen. Nun will sich Weiß ganz zurückziehen, ein Ersatz muss her.

Die Frage im Täle lautete nun: Soll es künftig ein ehrenamtlicher oder ein hauptamtlicher Ortsvorsteher sein? Bereits im Dezember sprach sich der Ortschaftsrat Linsenhofens mit neun Ja- und lediglich einer Gegenstimme für eine hauptamtliche Lösung aus und empfahl dies auch dem Frickenhäuser als Beschlussvorlage.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 31%
des Artikels.

Es fehlen 69%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region