Region

Ein Förderverein für Grafenberg

23.12.2010, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trotz klammer Gemeindekasse sollen Projekte im Ort vorangetrieben werden

Vom „Förderkreis Grafenberg“, so der vorläufige Name, haben nur wenige Grafenberger bisher etwas gehört, was nicht verwunderlich ist.

GRAFENBERG. Bisher hat Bürgermeister Holger Dembek nur im März bei der Bürgerversammlung in der Kelter und im Gemeinderat öffentlich von der Idee zur Gründung eines Förderkreises für die Gemeinde gesprochen. Am Dienstag informierte er in einem Pressegespräch im Rathaus darüber, dass sich erste Interessenten bereits Gedanken gemacht haben und nun auf Mitstreiter hoffen für die im Aufbau befindliche Institution, bei der jeder mitwirken könne.

Gesucht werden Bürger mit Ideen, Kompetenz und Tatkraft, die mithelfen, die Gemeinde zu fördern – zum Beispiel mit Projekten wie der Renovierung der Zehntscheuer als historischem Kleinod im Ort. Auch weitere Aktivitäten für die Ortsbücherei seien vorstellbar, darunter die digitale Datenerfassung und EDV-Ausstattung. Angedacht werde auch ein historischer Rundgang als ständige Einrichtung – und natürlich, das Thema Streuobstwiesen in das Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen.

„Hansdampf in allen Gassen muss beim Förderverein niemand sein“

Holger Dembek, Bürgermeister, Grafenberg

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 29%
des Artikels.

Es fehlen 71%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region