Anzeige

Region

Ein Biotop aus zweiter Hand

10.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger Naturschutzgebiet Am Rank feiert seinen 30. Geburtstag

Bei Unterensingen liegt das Naturschutzgebiet Am Rank, welches nach seinem ehemaligen Besitzer auch Röhmsee genannt wird. Das Naturschutzgebiet als bedeutender Rückzugsraum für bedrohte Vögel wurde bereits 1981 durch das Regierungspräsidium Stuttgart ausgerufen.

UNTERENSINGEN (pm). Das heutige Landschaftsbild des Neckartals im Bereich der beiden Baggerseen ist das Ergebnis einer Talentwicklung, vor allem während und nach der Eiszeit. „Der See, der unter dem Kiesabbau entstanden ist, entwickelte sich für die Vogelwelt mit ihren 223 nachgewiesenen Arten zu einem überaus wertvollen Brut- sowie Rast- und Winteraufenthaltsgebiet. Auch ist das Naturschutzgebiet als EU-Vogelschutzgebiet ausgewiesen“, sagte Regierungspräsident Johannes Schmalzl anlässlich des 30-jährigen Bestehens.

Bevor der Neckar in Unterensingen 1841 begradigt und in ein künstliches Bett verlegt wurde, pendelte er durch eine natürliche Auenlandschaft mit verschiedenen Flussarmen, Stillwassern und einem urwüchsigen Auenwald, die Lebensraum für viele Tiere war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Region