Anzeige

Region

Ehrenamtspreis "Starke Helfer": Die Teilnehmer und Gruppen der Endrunde

18.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ehrenamtspreis „Starke Helfer“: Die Teilnehmer und Gruppen der Endrunde

(ali) Aus über 50 Vorschlägen wurden die „Top Ten“ für die Endrunde ausgewählt.

Seit 1995 gibt es im Landkreis Esslingen die „Volunteergruppe Naturdenkmale“. Die Kohlbergerin Eleonore Meyer war von Anfang an mit dabei und suchte mit Unterstützung des ökologischen Beraters des Landratsamtes Menschen mit enger Beziehung zur Natur, die nach einer einjährigen Einarbeitungszeit Führungen im Naturschutzgebiet „Jusi“ anboten. Die beteiligten Personen verbindet die Liebe zur Natur. Bis heute ist Eleonore Meyer ehrenamtlich die Initiatorin der Gruppe „Naturdenkmale“ und begleitet deren Mitglieder im Bürgerengagement.

Auf der Galgenberghochfläche bei Neckarhausen gibt es eine 2,5 Hektar große Fläche, die von der Stadt aufgekauft wurde. Bei der Planung und praktischen Umsetzung war die Albvereins-Ortsgruppe stark eingebunden. 1995 erfolgte die abschließende Pflanzaktion und die Übergabe der Flächen an die Albvereins-Ortsgruppe Neckarhausen. Die Fläche beherbergt eine Vielzahl verschiedener Biotopelemente auf engem Raum, die vom Albverein gepflegt werden. In voller Blüte steht derzeit der Wildrosenlehrpfad mit über 150 Exemplaren. Sehr eng verbunden mit diesem Projekt ist ein Mann: Gau-Naturschutzwart Walter Wahl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Region