Anzeige

Region

Drogen und Jugend

26.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Im Mai startet erneut das dreitägige Fortbildungsangebot zur Motivierenden Kurzintervention mit Jugendlichen (MOVE), ausgehend vom Aktionskreis Suchtprophylaxe des Landkreises Esslingen. MOVE ist ein Angebot für alle, die haupt- oder ehrenamtlich mit Jugendlichen zu tun haben, die mit Suchtmitteln experimentieren oder diese regelmäßig konsumieren.

Aktuelle Zahlen belegen, dass Erfahrungen mit Alkohol und illegalen Drogen, wie Cannabis, bei einem großen Teil der Jugendlichen zum Alltag gehören, so das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Riskant konsumierende Jugendliche definierten sich in der Regel nicht als suchtgefährdet, solange keine schwerwiegenden Folgeprobleme aufgetreten sind. In der Fortbildung werden Möglichkeiten aufgezeigt, im Alltag mit jungen Menschen zu diesem Thema ins Gespräch zu kommen. Im Blick sind vor allem unterstützende Interventionen in kurzen Kontakten, sozusagen „zwischen Tür und Angel“. Ziel ist es, Jugendliche zu bewegen, sich mit ihrem Konsumverhalten auseinanderzusetzen. Das Fortbildungsangebot findet am Donnerstag und Freitag, 26./27. Mai, und am Dienstag, 7. Juni, im Jugendbildungshaus St. Antonius in Wernau statt und richtet sich an Lehrer, Mitarbeiter in Einrichtungen der Jugendarbeit und Erziehungshilfe und an Haupt- und Ehrenamtliche in den Vereinen.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Christiane Heinze, Telefon (0 70 21) 9 70 43 28 oder E-Mail heinze.christiane@lra-es.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Region