Anzeige

Region

DRK-Altkleidersammlung

06.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Die ehrenamtlichen Mitglieder der Bereitschaften vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Nürtingen-Kirchheim, sammeln am Samstag, 11. Oktober, ab 8 Uhr im gesamten Raum Nürtingen wieder Altkleider, Schuhe, Tisch- und Bettwäsche. In diesem Zusammenhang bittet das Rote Kreuz um Verständnis dafür, dass Matratzen, Planen jeglicher Art, Garn- und Wollreste nicht mitgenommen werden können. Obwohl die Marktlage für die in der DRK-Kleiderkammer nicht verwendbaren Kleiderspenden bei der Veräußerung als sehr kritisch bezeichnet werden muss, sei das DRK seinen treuen Spendern einfach schuldig, auch in diesem Herbst trotzdem wieder zu sammeln. Der Erlös hieraus wird dringend zugunsten des DRK-Katastrophenschutzes im Altkreis Nürtingen sowie für die Finanzierung der Aktion „Unser Kampf gegen den plötzlichen Herztod – Frühdefibrillation“, mit welcher Helfer vor Ort schon mehrerebenötigt. Die Kleider kommen zum einen in die Kleiderkammer in Nürtingen, Laiblinstegstraße 7, aus welcher alleine im vergangenen Jahr 14 000 Kleidungsstücke an über 3800 Bedürftige abgegeben wurden, der zweite Teil wird bei Bedarf dem Katastrophenschutzlager zugeführt. Der verbleibende Rest wird veräußert, um mit diesem Erlös die Sammlungskosten, die allgemeinen Aufgaben des Roten Kreuzes und des Katastrophenschutzes zu finanzieren. In Aich, Grötzingen, Neckarhausen, Oberboihingen, Reudern, Wolfschlugen und Zizishausen liegen in den Geschäften Sammelsäcke zur Abholung aus. Wegen der Gefahr des Diebstahles durch „Trittbrettfahrer“ wird darum gebeten, die Sammelsäcke möglichst erst am Samstag, kurz vor 8 Uhr, an den Straßenrand zu stellen. In Bodelshofen, Frickenhausen, Linsenhofen, Tischardt, Unterboihingen, Unterensingen und Wendlingen wird auch Papier gesammelt.

Anzeige

Region