Anzeige

Region

Drei Regierungschefs und der Täleswein

31.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor 70 Jahren wurde auf dem Hohenneuffen der Grundstein für das heutige Baden-Württemberg gelegt

Am 2. August 1948, vor genau 70 Jahren also, lud Reinhold Maier, der Regierungschef des Landes WürttembergBaden, zu einem Treffen auf den Hohenneuffen ein. Dies war der erste Schritt auf dem Weg zur Gründung eines Südweststaates, des heutigen Bundeslandes Baden-Württemberg.

Der weite Blick vom Hohenneuffen sollte auf die Teilnehmer der Dreiländerkonferenz seine Wirkung entfalten. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

NEUFFEN (pm). Die Festungsruine am Rand der Schwäbischen Alb wählte man damals nicht zuletzt wegen der weiten Sicht ins Land als Tagungsort, heißt es dazu in einer Veröffentlichung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Region