Anzeige

Region

„Die Stadt geht mutigen Schritts voran“

28.09.2013, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sanierungskonzept für den Teilort Neuenhaus auf den Weg gebracht

Im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung informierten Bürgermeister Lorenz Kruß und Stadtbaumeister Matthias Hirn die Räte über das von der Verwaltung geplante „Energetische Quartierskonzept“ für den Teilort Neuenhaus.

AICHTAL-NEUENHAUS. „Ich bin der Meinung, wenn wir eine Sanierung in Angriff nehmen, dann sollten wir nicht nur die der Fassaden, sondern eben auch die energetische im Blick haben“, erläuterte Bürgermeister Lorenz Kruß, weshalb die Stadt das sogenannte Energetische Quartierskonzept umsetzen will. Aufmerksam geworden sei man auf das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) aufgelegte Programm „Energetische Stadtsanierung“, als man den Antrag stellte, den Teilort Neuenhaus in das Landessanierungsprogramm aufzunehmen. Der Anteil der bewilligten Förderung des Projektes betrage 65 Prozent. Den Rest muss die Kommune finanzieren. Als externe Berater habe die Kommune das Institut für Sozial- und Umweltforschung und die Stadtentwicklung beauftragt. Entsprechende finanzielle Mittel dafür seien vom Gemeinderat bewilligt worden und im Haushalt 2013 bereitgestellt. „Die Stadt geht mutigen Schritts voran“, formulierte der Schultes. Mit der Ortskernsanierung wolle man ein neues, offenes und einladendes Ortszentrum im Bereich des Dorfplatzes und der evangelischen Kirche entstehen lassen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Anzeige

Region