Region

"Die Kennkarte bewahrte uns vor der Deportation"

05.03.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

60 Jahre danach: Franz H. Fiedler berichtet von mutigen Menschen, die ihm in den letzten Kriegstagen geholfen haben

NÜRTINGEN. Was es heißt, sich gegenseitig in großer Not zu helfen, diese Erfahrung kennen in unserer heutigen Ellenbogengesellschaft viele Menschen nicht mehr. Doch gerade diese Erlebnisse sind es, die man sein Leben lang nicht mehr vergisst. All das Leid und die Not im Zweiten Weltkrieg war für viele Menschen leichter zu ertragen, weil sie jemanden kennen gelernt haben, der ganz uneigennützig geholfen hat. In den zurückliegenden Tagen erreichte uns ein Beitrag von Franz H. Fiedler aus Frickenhausen, der von Menschen berichtet, die ihn vor der Gefangenschaft bewahrt haben.

Mit diesem Beitrag möchte Franz H. Fiedler der Menschen gedenken, die damals quasi so nebenbei auch anderen, insbesondere den damals so geschundenen Soldaten, weitergeholfen und deren Weiterleben erleichtert haben, obwohl sie sich damit selbst in größte Gefahr brachten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 15%
des Artikels.

Es fehlen 85%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region