Anzeige

Region

Die Engstelle bleibt erhalten

20.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat befasste sich mit dem Ausbau der Hohenneuffenstraße

Der Gemeinderat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit der 2015 anstehende Großbaumaßnahme „Ausbau der Hohenneuffenstraße“ sowie der Verlegung von Leerrohren für Glasfaseranschlüsse.

BEUREN (wh). Ingenieur Blankenhorn erläuterte dem Gemeinderat den Umfang der Baumaßnahmen in der Hohenneuffenstraße sowie deren abschnittsweise Verwirklichung. Er ging dabei insbesondere auf die Problematik im Bereich der Gebäude 1 und 3 ein, wo die Straßenparzelle teilweise eine Breite von unter fünf Metern aufweise. Dort müsste die Hohenneuffenstraße aber mit einer Fahrbahnbreite von 5,50 Metern und einem durchgängigen Gehweg von 1,50 Metern ausgebaut werden. Gleichzeitig müsse vor Gebäude Hauptstraße 52 noch ein Schrammbord angelegt werden.

Die Verwaltung sei mit den entsprechenden Grundstücksbesitzern bereits in Verhandlungen bezüglich des Grunderwerbs und der notwendigen ergänzenden Baumaßnahmen. Beispielsweise müsse man die Betonmauer entlang des Grundstücks Hohenneuffenstraße 1 entfernen und zurücksetzen, ebenso müsse die Betonmauer bei Gebäude 3 auf die Grundstücksgrenze zu Gebäude 5 zurückgenommen und rückversetzt werden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 28%
des Artikels.

Es fehlen 72%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region