Region

Die Brücke nach Incirlik

08.10.2016, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtingens SPD-Bundestagsabgeordneter Rainer Arnold über seinen Besuch bei den Bundeswehrsoldaten in Anatolien: „Türkei ist ein verlässlicher Partner“

Es war wohl die Auslandsreise des Nürtinger SPD-Abgeordneten Rainer Arnold, die national wie international am meisten Aufsehen erregte – und das kurz vor seinem Abschied aus dem Berliner Parlament: Rainer Arnold zählte zu der Delegation des Verteidigungsausschusses, die nach langem Hickhack die Bundeswehrsoldaten auf dem Stützpunkt Incirlik besuchte.

Zurück von der Reise nach Incirlik: Nürtingens Bundestagsabgeordneter Rainer Arnold (hier ein Archivbild) Foto: privat

Die türkische Regierung hatte ja (auf wesentliches Betreiben von Präsident Erdogan) dies monatelang untersagt, nachdem ihr die Armenien-Resolution des Deutschen Bundestages nicht passte. Erst nachdem die Bundesregierung erklärt hatte, diese Entschließung habe keine Rechtskraft, wurde die Visite wieder erlaubt. Das Medienecho war nun entsprechend groß.

Im Interview mit unserer Zeitung spricht Rainer Arnold über seine Gefühle und Einschätzungen.

Wie ist das eigentlich: gnadenhalber seine eigenen Soldaten besuchen zu dürfen?

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 13%
des Artikels.

Es fehlen 87%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Gute Stimmung beim Frickenhäuser Fleckenfest

Der traditionellen Eröffnung des 32. Fleckenfestes in Frickenhausen war der Wettergott hold. Als Bürgermeister Simon Blessing am Samstagabend das Bierfass gekonnt anzapfte, wurde niemand von oben nass – ein Glücksfall in diesem tropischen Sommer. Die Schlange derer, die sich von innen anfeuchten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region