Region

Die Beschwerdestelle wird gebraucht

20.06.2012, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anwalt psychisch Erkrankter und ihrer Angehörigen bei Missverständnissen mit psychiatrischen Einrichtungen

Die Beschwerdestelle für die psychosoziale und gemeindepsychiatrische Versorgung im Landkreis Esslingen hat ihren Arbeitsbericht für die Jahre 2009 bis 2011 vorgelegt. Um die Belange der Hilfesuchenden kümmerten sich in den vergangenen drei Jahren sieben Personen, die aus den drei Gruppen Erfahrene, Angehörige und Professionelle stammen. Sie verstehen sich als Vermittler zwischen den Anliegen von Betroffenen, Angehörigen oder Geschädigten und denjenigen, die möglicherweise den Anlass für eine Beschwerde gegeben haben, also alle aus dem psychosozialen und gemeindepsychiatrischen Spektrum.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 12%
des Artikels.

Es fehlen 88%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region