Anzeige

Region

Die Bäume dürfen nun doch bleiben

21.09.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderatsbeschluss in Wolfschlugen für die Bäume fiel mit großer Mehrheit

Noch Mitte Januar schien das letzte Stündchen der Bäume in der Goethe- und Beethovenstraße geschlagen zu haben. Nun entschieden die Gemeinderäte in der Sitzung am Montag: die Bäume dürfen doch bleiben. Lediglich ein Rückschnitt ist vorgesehen.

WOLFSCHLUGEN (sg/pm). Wegen der übermäßigen Fruchtmast im Herbst 2011 hatten sich Anwohner während der Bürgerfragestunde in einer Gemeinderatssitzung darüber beschwert, dass die Reinigungspflicht vor ihren Grundstücken inakzeptable Ausmaße angenommen habe. Schon in der Gemeinderatssitzung im Januar waren nicht alle Gemeinderäte der Meinung, man solle gesunde Bäume abholzen, nur weil sie das tun, was Bäume eben so tun: Früchte und Blätter zu tragen und abzuwerfen. Da aber der Ortsbaumeister bereits Beeinträchtigungen an den Strom- und Wasserleitungstrassen und Schäden an den Gehwegen festgestellt hatte, votierten die Räte im Januar mit knapper Mehrheit gegen die Bäume. Sie sollten durch weniger großkronige, langsamer wachsende, nicht so tief wurzelnde Bäume mit weniger oder kleineren Früchten ersetzt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Region