Anzeige

Region

Die Abfahrtsrampe ist viel zu teuer

30.09.2011, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat will nach günstigerer Lösung für die Sporthalle Auf dem Berg suchen

In seiner Sitzung am Dienstag befasste sich der Frickenhäuser Gemeinderat auch mit einer neuen Rampe für die Sporthalle Auf dem Berg. Die vorliegende Planungsvariante wurde aber aus Kostengründen verworfen.

FRICKENHAUSEN. Im nächsten April will der Bund der Selbstständigen in der Halle Auf dem Berg eine Leistungsschau veranstalten. Um einen stabilen Boden einlegen zu können, der den bestehenden Belag der Halle schützt, würde ein Messebauer eine Rampe an der Halle benötigen. Bislang nämlich müssen Geräte, Maschinen und Werkzeuge über die Treppe in die Halle geschafft werden. Denn der Hallenboden liegt drei Meter tief in die Erde eingebunden.

Doch nicht nur bei der Leistungsschau ist das problematisch. Bei Reparaturen, wenn der Bauhof mit Geräten anzurücken hat, wenn bei Sportveranstaltungen zusätzliche Tribünen aufgebaut werden müssen oder auch bei Notfällen bei allen möglichen Veranstaltungen: Die Situation ist schlecht und nicht mehr zeitgemäß.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Region