Anzeige

Region

"Deutsche Schüler haben mehr Freizeit"

16.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Deutsche Schüler haben mehr Freizeit“

Camille Malingrey war als Austauschschülerin zu Besuch bei Gastfamilie in Aichtal

AICHTAL (tab). Ein bisschen traurig ist sie schon, wenn sie daran denkt, dass es bald wieder nach Hause geht. Fünf Wochen war Camille Malingrey nun in Aichtal, hat zusammen mit Florian Danner, dem Sohn ihrer Gastfamilie, in Nürtingen die elfte Klasse des Max-Planck-Gymnasiums besucht.

Eigentlich hat das Mädchen aus Ligny vorgehabt, das „Abi-Bac“ zu machen. Ein Abschluss, bei dem sie neben dem französischen Baccalaureat auch das deutsche Abitur erhalten würde. Dazu wird in den letzten drei Schuljahren der Deutschunterricht verstärkt. Entsprechend schwer ist der Unterricht, sodass sich die 16-Jährige nun für die andere Variante, das Allemand renforcé, entschieden hat. Auch dabei wird verstärkt Deutsch unterrichtet, berichtet Camille, der die Sprache gefällt. Nicht nur weil es die erste Fremdsprache ist, mit der sie in der Schule angefangen hat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region