Anzeige

Region

„Der Zeuge hat genug gelitten“

12.02.2011, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weitere Aussagen im Musiknacht-Prozess

NÜRTINGEN/STUTTGART. Der Prozess um den Überfall auf eine Kneipe in der Nürtinger Bahnhofstraße wurde am Freitag vor der 1. Schwurgerichtskammer des Landgerichts Stuttgart fortgesetzt. Ein Zeuge verstrickte sich dabei immer weiter in Widersprüche.

Er sollte als Opfer des Überfalls auf die Kneipe während der Nürtinger Musiknacht am 8. Mai 2010 vernommen werden. Damals hatten Angreifer das Lokal überfallen und mehrere Personen verletzt. Erst auf Nachdruck der Vorsitzenden Richterin Regina Rieker-Müller war der Mann wie geladen erschienen. Eindringlich belehrte sie ihn, dass er die Aussage verweigern könne, wenn er sich damit selbst einer versuchten Strafvereitelung bezichtigen würde. Es habe Widersprüche bei den Vernehmungen durch die Polizei gegeben, die diesen Verdacht nahelegten.

„Hat es gestimmt was sie bei der Polizei gesagt haben?“, wollte Rieker-Müller wissen? Er sei nicht dabei gewesen, als das Lokal überfallen wurde, antwortete der Zeuge. „Wir waren drin, als eine Scheibe zu Bruch ging sind plötzlich alle rausgerannt“. Als er ins Freie trat, sei der Angriff schon vorbei gewesen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region

Aichtal fest in Narrenhand

Fünfter Fasnetsumzug der Täleshexen Aichtal

AICHTAL (tab). Zum fünften Mal veranstalteten die Täleshexen Aichtal ihren Fasnetsumzug. Rund 3400 Hästräger in 126 Gruppen ließen sich vom regnerischen Wetter nicht abschrecken und gingen an den Start. Zum ersten Mal mit…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region