Anzeige

Region

Der Tourismus soll gefördert werden

19.07.2012, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Umfrage unserer Zeitung zum Fremdenverkehr, der Förderung denkmalgeschützter Gebäude und Einkaufsmöglichkeiten in Beuren

Der Albtrauf ist eine der schönsten Landschaften Baden-Württembergs. Panoramatherme, Freilichtmuseum, Wanderwege – mit diesem Pfund kann Beuren bei Touristen wuchern. Und wenn es nach den Beurenern ginge, könnte das Angebot ausgebaut werden.

Die Ergebnisse der Umfrage in der Übersicht NZ-Grafik

BEUREN. Nein, Beuren ist nicht einzigartig. Zumindest nicht, was den Namen angeht. Ganze 19 Orte, Stadtteile oder Weiler in Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Thüringen nennen sich Beuren. Indes, liebenswerter als der 3359 Einwohner umfassende Ort am Albtrauf ist keiner. Und in Beuren ist ganz schön was los. Die Panoramatherme zieht Wellness-Fans aus allen Ecken des Landes an. Wo sonst könnte man schwimmen und saunieren mit dem Blick auf die geschichtsträchtige Burg Hohenneuffen? Mit dem Veranstaltungskalender auf der Homepage des Ortes können sich Besucher zudem informieren, was in Beuren und den anderen Albtraufgemeinden geboten ist. Mit seiner Lage im Biosphärengebiet „Schwäbische Alb“ und inmitten des „Schwäbischen Streuobstparadieses“ profitiert der Ort auch vom Angebot dieser Institutionen. 250 Gästebetten in Hotels, Gasthöfen, Gästehäusern oder Pensionen bietet die Gemeinde für Gäste.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Region

Bunte Unterhaltung im Täle

Der Turnerbund Neuffen hatte zur Jahresfeier eingeladen

NEUFFEN (tf). Mit dem Motto „Ein Kessel Buntes“ lockte der Turnerbund Neuffen an zwei Abenden seine Mitglieder und Fans aus nah und fern in die Stadthalle. Das passende Bühnenbild dazu gestaltete Altmeister Willy…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region