Region

Der „Lottoschein“ tut viel Gutes

30.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Ende der diesjährigen Spielsaison des Ober- und Unteraicher Dorftheaters überreichten der Vereinsvorstand Andreas Steck (links) und der Kassier Mathias Donth (Mitte vorn) einen Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro an Bürgermeister Matthias Ruckh 2. von links). In Anlehnung an das humorvolle Stück „Tante Rosels Lottoschein“ bedankte sich der Rathaus-Chef für „viel Diri Dari, dass in unseren kommunalen Kindertageseinrichtungen sozial schwachen Familien zugutekommen soll“. Der Schultes war gemeinsam mit der Leitung der Kita Wichtelhaus Sandra Bauer (rechts) und der Leitung der Einrichtungen Zwergenhaus und Spatzenhaus Frauke Weber (2. von rechts) in eine der letzten Vorstellungen gekommen, um sich persönlich zu bedanken. Seit vielen Jahren spendet der gemeinnützige Verein einen Großteil der Erlöse aus Eintrittsgeldern für einen guten Zweck. „Wir freuen uns in diesem Jahr besonders, dass das Geld in Wolfschlugen bleibt“, so Steck. Das Ober- und Unteraicher Dorftheater führt jährlich neue Stücke in schwäbischer Mundart im Gasthaus „Rössle“ auf. Bis zu 40 Aufführungen sind zwischen November und April nahezu ausverkauft. In diesem Jahr strapazierte die Geschichte um Tante Rosels Lotto-Leidenschaft und einem großen Lottogewinn die Lachmuskeln der Zuschauer. kd

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region