Anzeige

Region

Der Hühner-Flüsterer

24.07.2018, Von Harald Flößer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Max Jenz wurde als bester Landwirt Deutschlands nominiert

Der 25-jährige Max Jenz ist für den CeresAward, den bedeutendsten Preis für Landwirte im gesamten deutschen Sprachraum, nominiert.

Geflügelzüchter Max Jenz kann sich keinen schöneren Beruf vorstellen. Foto: Kaier

UNTERENSINGEN. Man kennt diese schockierenden Zustände aus dem Fernsehen: schwächelnde und kranke Hühner, die in völlig verdreckten Ställen dahinvegetieren. Mit solchen Methoden haben schwarze Schafe unter den Geflügelhaltern eine ganze Branche in Verruf gebracht.

Aber es gibt auch die andere Seite: Landwirte, bei denen die Tiere trotz der Produktionszwänge ein würdevolles Dasein fristen können. Max Jenz aus Unterensingen ist einer von ihnen. Bei ihm auf dem Lindenhof 2 leben die Hühner wie in einem kleinen Paradies. Denn er legt großen Wert auf das Wohl der Hennen. So sieht es eine Fachjury des Deutschen Landwirtschaftsverlags (dlv). Sie nominierte den 25-Jährigen für den Ceres-Award, den bedeutendsten Preis für Landwirte im gesamten deutschen Sprachraum. In der Kategorie „Geflügelhalter“ zählt der Jungbauer zu den drei Finalisten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region