Anzeige

Region

Den Traummann angeln

16.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neu im Kino: „Fremd Fischen“ und „Kung Fu Panda 2“ in 3-D

(sgr) Die Liebe ist niemals eine einfache Angelegenheit. Wer wüsste das nicht? Aber auch normale Freundschaften haben ihre Tücken. In Luke Greenfields Liebeskomödie „Fremd Fischen“, die heute bundesweit in den Kinos und auch im Nürtinger Kinopalast anläuft, wird versucht, beides in einem Plot zu verarbeiten. Im eigentlichen Zentrum des Films steht dabei das Verhältnis zwischen der egozentrischen Darcy und ihrer langjährigen Freundin Rachel, gespielt von Ginnifer Goodwin. Schon immer verschwindet die eher unscheinbare Rachel im Schatten der kontaktfreudigen Darcy. Diese nutzt dies schamlos aus und angelt sich Rachels große Collegeliebe Dex. Die typische Dreiecksbeziehung beginnt kurz vor der Hochzeit, als die betrunkene Rachel mit Darcys Verlobtem im Bett landet. Die Entscheidung, wer hier eigentlich fremd fischt, bleibt letztlich dem Zuschauer überlassen. Die Filmadaption von Emily Giffins Bestsellerroman ist jedenfalls ein etwas durchschaubares Kinoerlebnis. Ab zwölf, 113 Minuten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region