Anzeige

Region

Den Chor geprägt

24.12.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kirchenchorleiter Professor Manfred Reichle verabschiedet

WOLFSCHLUGEN (pm). Zwei Kantaten von Johann Sebastian Bach waren in der voll besetzten Wolfschlüger Kirche beim „Konzert im Gottesdienst“ schon erklungen, als es am Ende des Gottesdienstes hieß, Abschied zu nehmen. 37 Jahre lang hatte Professor Manfred Reichle den Wolfschlüger Kirchenchor dirigiert und in dieser Zeit erstaunliche Leistungen vorzuweisen: Aus einem Kirchenchor an einer Dorfkirche wurde eine Sangesgemeinschaft, die jährlich dreimal große Werke im Gottesdienst oder am Totensonntag auch bei Veranstaltungen auf dem Friedhof aufführte.

Manfred Reichle hatte sich zum Ziel gesetzt, nicht nur Gottesdienste mit dem Chor mitzugestalten, sondern auch geistliche Musik auf hohem Niveau zu Gehör zu bringen. So gehörten über viele Jahre das Weihnachtsoratorium oder Händels Messias sowie verschiedene Messen zum Repertoire des Kirchenchores. Unterstützt wurde er bei den Aufführungen immer von hochkarätigen Instrumentalisten und Solisten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Region