Anzeige

Region

Das Recht auf ungestörten Unterricht

16.10.2008, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KJR bildet ehrenamtliche Mediatoren für Schulen aus – Methode der Trainingsinsel hat sich bewährt

WENDLINGEN (pm). Was tun, wenn ein Schüler permanent den Unterricht stört? Früher wurden diese Kinder aus dem Klassenzimmer verwiesen und waren dann auf sich alleine gestellt. Um ihnen zu helfen, wurde vor drei Jahren an der Ludwig-Uhland-Schule eine sogenannte Trainingsinsel eingerichtet. Dort wartet ein Ehrenamtlicher auf den Schüler und redet nach der Technik der Mediation mit ihm. Nun bietet der Kreisjugendring Esslingen (KJR) einen neuen Kurs für Ehrenamtliche an und möchte die Trainingsinsel an weiteren Schulen etablieren.

Auch an der Nürtinger Ersbergschule soll eine eingerichtet werden. Vor einigen Jahren war schon einmal ein Versuch unternommen worden, doch hier saßen Lehrer jeweils nur eine Stunde lang dort und hatten deshalb nicht die nötige Zeit für Gespräche, so KJR-Geschäftsführer Kurt Spätling. In Wernau sind bereits Ehrenamtliche an der Schule, in Altbach soll auch eine Trainingsinsel eingerichtet werden. An der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Nürtingen betreiben Lehrer ehrenamtlich eine Trainingsinsel, in Neuhausen die Sozialpädagogin des Jugendhauses.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Region