Anzeige

Region

Das Horrorszenario ist vorerst vom Tisch

18.06.2018, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei außerordentlicher Mitgliederversammlung präsentiert sich der TSV Neckartenzlingen mit Perspektive und neuem Vorstand

Was lange nach einem Horrortrip aussah, entwickelt sich offenbar zu einer stressfreieren Reise in die Zukunft: Der TSV Neckartenzlingen hat rund ein halbes Jahr nach akuter Auflösungsgefahr deutlich verbesserte Perspektiven und seit Freitagabend sogar wieder einen auf zwölf Monate gewählten Vorstand.

Info

Führungsgremien des TSVN

Vorstand: Christian Hage (Sprecher), Klaus Bässler (stellvertretender Sprecher), Claudia Heyden, Hans-Jürgen Schmidt.
Das Präsidium besteht aus den Abteilungsleitern Ralf Breisch (Handball), Hermann Volkert (Fußball), Klaus Bässler (Ski und Rad), Klaus Brückner (Tennis), Thomas Häussermann (Jedermann), und Peter Koch
(LG Neckar-Erms-Aich).

NECKARTENZLINGEN. Rückblende: Im November 2017 erreichte der Traditionsklub einen absoluten Tiefpunkt. Geldmangel, rückläufige Mitgliederzahlen, hohe Sanierungskosten plus Personalmangel an der Führungsspitze waren Zutaten eines explosiven Gemischs, dass selbst die Pulverisierung des Vereins als Variante diskutiert wurde.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 23%
des Artikels.

Es fehlen 77%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Ausgrabungen zwischen Erkenbrechtsweiler und Grabenstetten

Auf den Feldern zwischen Burrenhof und Grabenstetten wird derzeit fleißig gearbeitet. Studenten der Universitäten Tübingen, Cambridge und Umeå sind gerade dabei, im Rahmen einer Lehrgrabung weitere Spuren der Kelten im Heidengraben zu sichern. Untersucht wird derzeit eine Grabenstruktur, die die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region