Anzeige

Region

Das Herzstück des Biosphärengebiets

14.09.2011, Von Joachim Lenk — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bilanz nach den ersten fünf Jahren: Die Öffnung des ausgemusterten Truppenübungsplatzes in Münsingen ist ein Erfolgsmodell

Seit fünf Jahren ist der ehemalige Truppenübungsplatz in Münsingen für Wanderer, Skater und Radfahrer auf 13 ausgewiesenen Wegen geöffnet. Ein Erfolgsmodell, das inzwischen mehrere ehemalige Garnisonsstädte in Deutschland kopieren. Die Nürtinger Zeitung veranstaltet seit einigen Jahren regelmäßig Leserfahrten über das ausgemusterte Areal der Militärs.

Rückblick: Ende 2005 haben nach 110 Jahren die letzten Soldaten die Garnisonsstadt Münsingen und den Truppenübungsplatz verlassen. Bereits vier Monate später durften an Ostern die ersten Menschen ohne Uniform das 6500 Hektar große Areal auf ausgewiesenen Wegen offiziell betreten.

Die Öffnung des Platzes sah man damals im baden-württembergischen Justizministerium gar nicht gerne. Aus Sicherheitsgründen wollte die Behörde in Stuttgart einen meterhohen Zaun rund um das stark munitionsbelastete Gelände aufstellen lassen. Außerdem sollten nur geführte Wanderungen mit einer zuvor unterschriebenen Haftungsverzichtserklärung genehmigt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Region