Anzeige

Region

Das Friedhofsgebäude kommt 2012

24.09.2011, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeister überzeugt Gemeinderat, Gelder aus dem Landessanierungsprogramm nicht verfallen zu lassen

Immer wieder wurde der Bau des neuen Friedhofsgebäudes aus Geldmangel verschoben. Nun drängt die Zeit, das Landessanierungsprogramm läuft aus. Bürgermeister Sieghart Friz setzte seine ganze Überzeugungskraft ein, um dem Gemeinderat einen Baubeschluss abzuringen.

UNTERENSINGEN. Bereits im Jahr 2008 hat die Gemeinde im Zuge einer städtebaulichen Mehrfachbeauftragung verschiedene Architekturbüros gebeten, das Areal rund um Friedhof, Rathaus, Kirche und Pfarrhaus zu überplanen. Das einmalige Ensemble, für das die Gemeinde Gelder aus dem Landessanierungsprogramm bekommt, sollte städtebaulich aufgewertet und durch ein neues Friedhofsgebäude ergänzt werden.

Das ließ sich die Gemeinde 50 000 Euro kosten. Als Sieger aus dem Wettbewerb ging ein Entwurf des Büros Weinbrenner.Single.Arabzadeh hervor. „Ich habe noch kein Bauvorhaben erlebt, das so oft diskutiert und abgespeckt wurde wie dieses“, betonte Friz. Immer wieder wurde es aufgeschoben. Von ursprünglich 900 000 Euro Kosten sind noch 680 000 Euro übrig. „Weniger geht nicht, ohne die Gesamtqualität zu beeinträchtigen“, so Friz. Von der Gesamtsumme entfallen auf den Friedhof 540 000 Euro und auf die Gestaltung des Platzes zwischen Kirchstraße und Friedhof 120 000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region