Region

Das Fest der Dreieinigkeit

21.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Fest folgt dem anderen in der ersten Hälfte des Kirchenjahres. Weihnachten, Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten werden gefeiert, weil Gott den Menschen begegnete. Und wir freuen uns über freie Tage! Zum Abschluss dieser Reihe wird Trinitatis gefeiert. Das Fest der Dreieinigkeit. Der Gottesdienst beginnt wie jeder andere auch mit der Begrüßung „Wir feiern Gottesdienst im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes“. Die Trinitätslehre ist prägend für das Christentum und schwer nachvollziehbar für die anderen monotheistischen Religionen. Juden und Muslime fragen: „Verehren Christen drei Götter? Dabei steht in der Heiligen Schrift doch, dass Gott einer ist und es keine Götter neben ihm geben soll!“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 27%
des Artikels.

Es fehlen 73%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Gute Stimmung beim Frickenhäuser Fleckenfest

Der traditionellen Eröffnung des 32. Fleckenfestes in Frickenhausen war der Wettergott hold. Als Bürgermeister Simon Blessing am Samstagabend das Bierfass gekonnt anzapfte, wurde niemand von oben nass – ein Glücksfall in diesem tropischen Sommer. Die Schlange derer, die sich von innen anfeuchten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region