Anzeige

Region

Dankbarkeit verändert

04.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Erntedankfest ist ein fröhliches Fest mitten im Herbst. Kinder kommen mit Körbchen in die Kirche und bringen Früchte zum Altar. Ein ganz eigener Geruch durchzieht die Kirche, bunte Blumen und bunte Früchte sind geradezu ein Augenschmaus. Wer würde nicht gerne in diese Früchte hineinbeißen und sie sich schmecken lassen?

Wer das Erntedankfest feiert, tut sich selbst und seinem Herzen etwas Gutes. An diesem Fest nehmen wir mit unseren Sinnen die Schönheit und Vielfalt der Natur wahr, die gerade im Herbst unübersehbar ist. Und wir halten an Erntedank inne und die Dankbarkeit in uns selbst wird gestärkt.

Ein dankbares Herz verändert den Menschen von innen heraus, und zwar gleich in mindestens dreifacher Hinsicht.

Als Erstes: Wer ein dankbares Herz hat, dessen Leben wird schöner. Die Dankbarkeit öffnet uns die Augen für das, was uns das Leben schenkt, und für das Gute, das wir in unserem Leben zu oft als selbstverständlich nehmen. Bewusst wahrzunehmen, was wir alles im Leben erhalten haben, das lässt manchen ganz neu aufleben und wieder voller Zuversicht weiterleben. Wer einen schönen Erntedankaltar bewusst wahrnehmen kann, der kann auch die eine oder andere Sorge vergessen und anders einordnen. Was ist das alles im Vergleich zu den vielen Dingen, die uns das Leben schenkt?!


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Region