Anzeige

Region

Dank für „großartige Führungsleistung“

29.07.2010, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Abschied in den Ruhestand: Konrad Aichinger wurde als Leiter der Verkehrspolizei verabschiedet

Gestern Nachmittag wurde in der Aula der Polizeidirektion Esslingen der langjährige Leiter der Verkehrspolizei, Konrad Aichinger, in den Ruhestand verabschiedet. Gleichzeitig wurde sein Nachfolger Karsten Bolz vom leitenden Polizeidirektor Hans-Dieter Wagner in sein neues Amt eingeführt.

ESSLINGEN. Beinahe bis auf den letzten Platz war die Aula gefüllt, als Hans-Dieter Wagner seinen langjährigen Weggefährten Konrad Aichinger verabschiedete. Der 60-jährige Aichinger war 41 Jahre im Polizeidienst. Seit 1995 war er Chef der Verkehrspolizei der Polizeidirektion Esslingen. Lob gab es von vielen Seiten. Natürlich in erster Linie von Hans-Dieter Wagner, der auch den dienstlichen Werdegang von Aichinger Revue passieren ließ. Unter anderem war Aichinger zur Zeit der Bedrohung durch den Terrorismus Leiter des Dienstzweigs Personen- und Objektschutz gewesen und stand später mit an der Spitze des Polizeireviers in Neuhausen auf den Fildern, ehe er 1995 in Esslingen Leiter des Verkehrsdienstes wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region