Anzeige

Region

Damit das Essen genießbar bleib

02.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Tafelladen benötigt ein Kühlfahrzeug

NÜRTINGEN (jg). Die Krise hat die Kluft zwischen arm und reich immer größer werden lassen. Und die Zahl der Menschen, die nicht wissen, was sie morgen essen sollen, wächst weiter an. Wie gut, dass es da den Tafelladen in der Nürtinger Mönchstraße gibt, in dem sozial schwache Menschen günstige Einkaufsmöglichkeiten vorfinden.

Diese Einrichtung hat ja zweifach eine positive Wirkung: Sie bietet nicht nur billiges Essen für arme Menschen, sondern Supermärkte, Bäckereien oder Gastronomie werden der Sorge enthoben, was sie mit Lebensmittel, deren Verfalldatum kurz bevor steht, oder dem abends noch nicht verkauften Brot oder Gemüse machen sollen. Dieses Miteinander hat sich nun schon Jahre lang bewährt. Gerne würde der Tafelladen auch sein Sortiment an Tiefkühlkost ausbauen. Die gesetzlichen Vorschriften verlangen allerdings, dass die Kühlkette zwischen der Tiefkühltruhe im Supermarkt und dem Tafelladen nicht unterbrochen werden darf. Da hilft nur ein entsprechend ausgestattetes Kühlfahrzeug, das garantiert, dass während des Transportes nichts an- oder gar auftaut und die Lebensmittel nicht ungenießbar werden.

Bei dessen Anschaffung unterstützt „Licht der Hoffnung“ das Team des Tafelladens – und damit auch viele bedürftige Menschen in der Stadt, die sich dann über ein noch breiteres Angebot freuen können.

Direkte Hilfe ist über das Stichwort „Tafelladen“ möglich.

Anzeige

Region