Anzeige

Region

Da hilft nur noch beten!

28.01.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alljährlich am letzten Sonntag im Januar ist in Deutschland ökumenischer Bibelsonntag. Die christlichen Kirchen wollen ihrem Buch bewusst Aufmerksamkeit schenken und das öffentlich weitersagen.

Dazu werden Gottesdienste gefeiert, in denen verschiedene Konfessionen zusammenkommen, gemeinsam feiern und aus demselben Buch hören. Das verbindet. Das sagt, dass Christen trotz der getrennten Konfessionen schon immer verbunden sind durch dieses Buch, das wie kein anderes als „Wort des lebendigen Gottes“ verstanden wird und in dem sich menschliche Erfahrungen aller Art, nämlich Angst und Sehnsucht, Leid und Hoffnung, wiederfinden. Und das seit über 3000 Jahren.

Ja, der Bibelsonntag greift zu unseren vorchristlichen Wurzeln, schöpft aus der gemeinsamen Quelle des Glaubens im Judentum. Am Bibelsonntag in diesem Jahr stehen die Psalmen im Mittelpunkt. Die Psalmen sind Gebetbuch für Juden, Christen und Nichtchristen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region