Anzeige

Region

Chirurgie wird geschlossen

18.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Personalmangel: In Plochingen wird Versorgung vorübergehend eingestellt

PLOCHINGEN (pm). Aufgrund des Fachkräftemangels im ärztlichen Bereich sehen sich die Kreiskliniken Esslingen erstmals gezwungen, ihr Leistungsangebot zu reduzieren. Im Klinikum Kirchheim-Nürtingen-Plochingen sind zwischenzeitlich die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie die Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie betroffen.

„Um die Patientenversorgung in unserer gewohnten Qualität sicherzustellen“, so Geschäftsführer Franz Winkler, „ist es vorübergehend notwendig, die chirurgischen Teams an den Standorten Nürtingen und Kirchheim zu konzentrieren.“ Die chirurgische Akutversorgung an der Klinik Plochingen wird daher ab Montag, 21. November, vorübergehend eingestellt.

„Selbstverständlich möchten wir unsere Patienten trotz dieser Einschränkung medizinisch optimal versorgen.“ So Winkler weiter, „daher werden die chirurgischen Oberärzte weiterhin Sprechstunden in der Klinik Plochingen anbieten und die Patienten dann auch ohne zusätzliche Wartezeiten selbst in der Klinik Nürtingen operieren.“

Wie lange die chirurgische Akutversorgung ausgesetzt werden muss, ist aufgrund der schwierigen Personalsituation nicht absehbar. Die Geschäftsführung rechnet jedoch damit, dass sich vor dem Jahreswechsel keine Lösung abzeichnen wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Region