Anzeige

Region

Busfirma macht doch weiter

11.12.2014, Von Hermann Dorn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Umstrittenes Unternehmen erfüllt Auftrag für Rohräckerschule

ESSLINGEN. Im Tauziehen um den Transport behinderter Kinder zur Rohräckerschule in Esslingen gibt es eine neue Entwicklung. Die Busfirma Köhler, die wegen ihrer Unpünktlichkeit in der Kritik steht, wird ihren bis Sommer laufenden Vertrag nun doch erfüllen. Vor wenigen Tagen hatte die Firma noch angekündigt, sie werde bereits nach Weihnachten aussteigen.

Peter Keck, Pressesprecher des Landratsamts, zeigt sich zuversichtlich, dass alle Schüler bis zu den Sommerferien „zuverlässig und sicher“ zur Rohräckerschule gebracht werden. Zwar habe es auch zuletzt noch Beschwerden über die Firma Köhler aus Frankfurt gegeben, die in diesem Schuljahr für 31 der insgesamt 80 Routen verantwortlich ist. Allerdings sei ihre Zahl deutlich zurückgegangen.

Die Firma habe in den jüngsten Gesprächen über die weitere Zusammenarbeit zugesichert, die vereinbarten Leistungen in vollem Umfang zu erbringen. Mit dieser Vereinbarung gewinnt das Landratsamt Zeit, um den Schülertransport nach den Sommerferien auf eine neue Grundlage zu stellen. Noch in diesem Jahr soll die Entscheidung fallen, welche Unternehmen ab dem Schuljahr 2015/16 diese Aufgaben übernehmen. „Unsere Vertragspartner haben dann mehr als ein halbes Jahr die Möglichkeit, sich auf diesen Service vorzubereiten“, sagt Keck.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Region