Anzeige

Region

Burgenreiches Biosphärengebiet

12.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MÜNSINGEN (pm). Am Donnerstag, 13. Oktober, 19 Uhr, nimmt Manfred Waßner jun. vom Kreisarchiv des Landratsamtes Esslingen seine Gäste im Biosphärenzentrum in Münsingen mit auf eine Reise zwischen Mittelalter und Gegenwart. Unter dem Titel „Vom Reußenstein zum Hohenneuffen: Burgen und Adelsherrschaft am Albtrauf“ erfahren die Gäste jedoch nicht nur mehr über die Geschichte der trutzigen Burgen. Vielmehr präsentiert Waßner, warum der Burgenreichtum eines der Alleinstellungsmerkmale des Biosphärengebiets Schwäbische Alb ist und welche Verantwortung das Gebiet damit übernimmt. Das Kreisarchiv des Landkreises Esslingen hat in den vergangenen Jahren die Burgstellen des Biosphärengebiets im Esslinger Bereich in ihrer Gesamtheit archäologisch-topographisch vermessen lassen. Nicht nur die Burgstellen an sich, sondern auch die Landschaftsveränderungen durch die Bewirtschaftung der umliegenden Areale wurden erfasst. Ein neuer Ansatz, der auch Auskunft über die Auswirkungen der Burgstellen auf die Entstehung der Kulturlandschaft gibt. Der Eintritt zu diesem Vortrag ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Region

Dreimal so viele Alarme wie 2014

Schlaitdorfer Feuerwehr blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück – Seltene Ehrung überreicht

SCHLAITDORF (pm). Jüngst trafen sich die Schlaitdorfer Feuerwehrleute zu ihrer Hauptversammlung. Kommandant Benjamin Abel begrüßte die Kameraden, Vertreter der Verwaltung,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region