Region

Bund kann sich nicht von Pflichten befreien

05.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Siegfried Stumpp, Erkenbrechtsweiler. Zum Artikel „Vorbereitung für den Ernstfall“ vom 23. August. Von Regierungs-Mitgliedern sollten Aufrufe wie schonungslose Aufklärung über Eigenverantwortung, Selbstschutz und Selbsthilfefähigkeit mit Vorsicht gegenüber den Bundesbürgern geäußert werden! Der Bund kann sich von seinen Pflichten gegenüber seiner Bürger in gar keiner Weise befreien oder gar verdrücken.

Die Sirenen sind vom Dach. Die Zentralen zur Bedienung dafür wurden abgebaut. Öffentliche Schutzräume fehlen. Wie können bundesweit Bürger vor Katastrophe durch akustische Signale vorgewarnt und gewarnt werden? Allein schon solche Dinge sind vor der Selbsthilfefähigkeit zu erledigen! Man kann in dieser Lage nur gutes Regieren wünschen. Das Pferd nicht vom Steiß aufzäumen. Die nächsten Wahlen schleichen sich schon an.

Region

Gute Stimmung beim Frickenhäuser Fleckenfest

Der traditionellen Eröffnung des 32. Fleckenfestes in Frickenhausen war der Wettergott hold. Als Bürgermeister Simon Blessing am Samstagabend das Bierfass gekonnt anzapfte, wurde niemand von oben nass – ein Glücksfall in diesem tropischen Sommer. Die Schlange derer, die sich von innen anfeuchten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region