Anzeige

Region

"Brennholznutzung stark im Kommen"

06.05.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat war im Aicher Wald: Noch nie sei der Wald so stark geschädigt worden wie letztes Jahr

AICHTAL (tab). Der Aichtaler Gemeinderat besichtigte den Aicher Wald und erfuhr dort von Oberforstrat Armin Thomm, dass die „Brennholznutzung stark im Kommen“ sei. Außerdem: Im letzten Jahr sei der Wald so stark wie nie zuvor in einem Jahr geschädigt worden, obwohl sich der Zustand des Waldes seit 1987 kontinuierlich verschlechtere.

Durch die Verwaltungsreform gehört der Aichtaler Wald nicht mehr dem Forstamt Weil im Schönbuch an, sondern dem Kreisforstamt Esslingen. Neuer Leiter des Forstamtbezirkes im westlichen Kreis Esslingen ist Armin Thomm, der bis letztes Jahr im Bezirk Nürtingen tätig war.

Über diese Änderungen und den Zustand des Waldes informierten Armin Thomm und Eberhard Klein die Aichtaler Stadträte bei der Waldbegehung am Samstag. Unter anderem berichtete Oberforstrat Thomm, dass nun die Ergebnisse der Bundes-Waldinventur 2002 vorlägen. Diese Ergebnisse dienen mit als Grundlage für die Planung der nächsten zehn Jahre.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region