Region

Böschung an der Bundesstraße drohte zu rutschen

11.03.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Bundesstraße 313 war in den vergangenen Tagen wegen einer Baustelle tagsüber in Richtung Nürtingen nur einspurig befahrbar. Das Regierungspräsidium Stuttgart ließ am Dienstag und Mittwoch die Bagger anrollen, um eine Böschung entlang der Straße zu befestigen. Auf Höhe der Brücke zu den Lindenhöfen war dort der Hang ins Rutschen gekommen. Über die Ursachen könne er nur spekulieren, sagt der Sprecher des Regierungspräsidiums, Clemens Homoth-Kuhs. Vermutlich sei das Erdreich, entgegen den Berechnungen, zu weich gewesen. Nachdem der Hang stellenweise bereits abgerutscht war, habe man sich dazu entschlossen, die betroffene Stelle abzutragen und mit festerem Material zu verfüllen. „Wir haben für die Bauarbeiten bewusst die verkehrsarme Zeit zwischen 9 und 15 Uhr gewählt“, sagt Homoth-Kuhs. Deswegen sei es durch die Sicherungsarbeiten am Hang nicht zu größeren Verkehrsbehinderungen gekommen. Der vierspurig ausgebaute Abschnitt der Bundesstraße war Ende 2008 nach langer Planungs- und Bauzeit feierlich eingeweiht worden. Insgesamte kostete der Bau rund elf Millionen Euro. psa/Foto: Holzwarth

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 53%
des Artikels.

Es fehlen 47%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region