Region

Blick auf wichtigere Dinge lenken

11.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alfred Schmidt, Nürtingen. Zum Leserbrief „In einigen Zügen muss man stehen“ vom 8. Februar. Haben denn unsere Politiker, allem voran Herr Kunzmann, nicht wichtigere Probleme zu lösen, als sich um Sitzplätze in den zukünftigen Zügen zu streiten? Es gibt sie sicher zur Genüge.

Waren es doch seine Parteifreunde, die damals die Strecken zu horrenden Preisen an die DB vergeben haben (fast doppelt so teuer wie jetzt) und es waren die gleichen, die einen funktionierenden und erhaltenswerten Bahnhof in Stuttgart einer Lösung geopfert haben, die einige reich, die Region aber um vieles ärmer gemacht hat. Von den jahrelangen Baulasten für die Bürger ganz zu schweigen. Die Forderung nach besseren Takten wird sich im neuen Bahnhof nämlich nicht realisieren lassen. Das geht jetzt schon nicht mehr aufgrund der Baumaßnahmen und der damit einhergehenden täglichen Verspätungen und Zugausfällen.

Es gibt vieles was für Nürtingen und sein Umland wünschenswert wäre. Die Stadt und die Bahn für einen freundlichen Bahnhof als Eingang zur Stadt zu begeistern oder sich für vernünftige Verkehrsführungen drum herum einzusetzen. Einen schöneren Omnibusbahnhof einfordern oder gar sich für eine attraktivere Innenstadt zu bemühen. Dies wären meiner Meinung nach lohnenswerte Dinge um zu streiten.

Region