Region

Blick auf eine längst vergangene Zeit

19.06.2017, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Museumsfest des Freilichtmuseums in Beuren wurden alte Handwerkstechniken gezeigt und weitergegeben

Die Besucher des 22. Museumsfestes wurden von den Klängen der Jagdhornbläser der Jägervereinigung Nürtingen akustisch auf ihren Rundgang im Freilichtmuseum Beuren eingestimmt. Das war einer der neuen Programmpunkte, die, verbunden mit altbewährten Vorführungen und Mitmachaktionen, die Gäste unterhielten.

Wie die Biene Honig produziert und die Bienenvölker aufgebaut sind, zeigte Imker Matthias Maisch. Fotos: Rudi Fritz

BEUREN. „Unsere Zielgruppe sind hauptsächlich Familien und Großeltern mit Enkelkindern“, umrissen Jürgen Henzler und Hubert Renz, beim Förderverein für die Mitgliederförderaktion zuständig, die Hauptbesuchergruppe des alljährlich im Juni stattfindenden Museumsfestes. Mit dem Slogan „Ich bin dabei“ wurden aktiv Mitglieder geworben, die damit automatisch das Privileg des freien Eintritts auf dem elf Hektar großen Museumsgelände genießen. 160 Helfer des Fördervereins waren gestern wieder im Einsatz und trugen damit zum Gelingen des mit vielen Mitmachaktionen und handwerklichen Präsentationen voll gepackten Sonntags bei.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 34%
des Artikels.

Es fehlen 66%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region