Region

Bis zu 80 Prozent haben Mängel

12.09.2013, Von Clara Wankmüller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Polizei kontrollierte kürzlich in Neckartenzlingen die Fahrräder von Schülern

Kürzlich kontrollierte die Polizei am Schulzentrum Auwiesen in Neckartenzlingen die Fahrräder der Schüler auf ihre Verkehrstüchtigkeit. Die meisten Räder wiesen Mängel auf und müssen schnell repariert werden.

Polizisten prüfen die Verkehrssicherheit der Fahrräder. cla

NECKARTENZLINGEN. An drei Kontrollpunkten warteten morgens mehrere Polizisten beim Schulzentrum Auwiesen, um die Fahrräder der ankommenden Schüler zu kontrollieren. Die Polizisten schauten, ob Licht und Bremsen funktionieren, ob das Fahrrad alle nötigen Reflektoren hat und ob eine Klingel vorhanden ist.

Mit der Kontrolle wollten die Beamten erfassen, wie viele Schüler mit mangelhaften Rädern unterwegs sind. „In den letzten Jahren hatten wir eine Mängelquote von 70 bis 80 Prozent“, erklärt Ulrike Renz, Leiterin der Verkehrserziehung der Kreisverkehrswacht Esslingen. 2012 habe es knapp 400 Fahrradunfälle im Kreis Esslingen gegeben – in zwei Dritteln der Fälle seien Kinder die Radfahrer gewesen. Deshalb ist die Fahrradkontrolle als Präventivmaßnahme gedacht: Defekte an Fahrrädern sollen erkannt und behoben werden, bevor ein Unfall passiert.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 44%
des Artikels.

Es fehlen 56%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region