Region

Beurener Eltern bauen Spielgerät im Schulhof

27.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schon lange geplant, nun endlich verwirklicht: im Schulhof der Grundschule in Beuren organisierte das Schulhofteam Ralf Sacker-Kellewald, Veronika Tschersich und Sven Kapitan zusammen mit Susanne Schade vom Förderverein der Grundschule den Bau eines Spielgeräts. Fachliche Hilfe kam zusätzlich von einem Mitarbeiter des Vereins „KukuK Kultur“. Finanziell konnte dieses Spielgeräts nur dank vieler Spender, in Form von Geldspenden, Sachspenden und Verpflegung der Baustellenteams, entstehen. Die Robinienstämme lagen schon lange bereit, von Eltern geschält, und konnten nun endlich mit Hilfe vieler anderer freiwilliger Helfer aus der Elternschaft zu einem Geschicklichkeits-Ensemble zusammengefügt werden. Es bedurfte mehrerer Tage und Abende Vorbereitungszeit, bei denen die Grundplanung des Spielgerätsorts festgelegt wurde. Darauf folgten zwei Wochenenden Arbeit bei Wind und Wetter. In wuseliger Teilnahme von Eltern und Kindern entstand ein penibel durchgearbeitetes Spielgerät. Sogar die Jugendfeuerwehr half am Schluss noch mit, die vielen Tonnen Feinkies als Fallschutzmaterial unter das Spielgerät zu schaufeln. Ursula Schwarz, stellvertretende Schulleiterin, und Bürgermeister Daniel Gluiber sowie das Schulhofteam lobten das Engagement der Beurener. Die geplante Erweiterung kann bereits im nächsten Jahr starten. vts

Region

Mit dem ganzen Körper begreifen

Künstlerin Carla Mausch erarbeitet „Wegzeichen“ mit Flüchtlingen für die Ökumene Aichtal – Einweihung am 17. September

NÜRTINGEN/AICHTAL. Das Meißeln und Hämmern ist schon von Weitem zu hören. Die kräftigen Schläge erfüllen den Hof in der Alten Seegrasspinnerei in…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region