Anzeige

Region

Beuren wappnet sich für Hochwasser

26.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hochwassergefahrenkarte wird fortgeschrieben – Entwurf für Wohnmobil-Stellplätze vorgestellt

BEUREN (pm). Seit Erstellung der aktuellen Hochwassergefahrenkarte wurden in Beuren mehrere Arbeiten zur Verbesserung der Abflusssituation und Reduzierung der Hochwassergefährdung umgesetzt oder sind in Planung. Zur Aktualisierung und Überrechnung der Hochwassergefahrenkarte hat der Gemeinderat in seiner vergangenen Sitzung entschieden, dass eine Fortschreibung der Hochwassergefahrenkarte erforderlich ist.

Nach kurzer Beratung beauftragte der Gemeinderat das Büro Winkler und Partner mit der Erarbeitung zum Preis von 24 380 Euro. Die Untersuchung wird vom Land Baden-Württemberg nahezu vollständig gefördert.

Nach Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Stuttgart und dem Landratsamt Esslingen wird ergänzend zur Fortschreibung der Hochwassergefahrenkarte eine Starkregenrisikoanalyse für die Gemeinde Beuren erstellt. Gemäß dem Leitfaden der LUBW zur kommunalen Starkregenrisikoanalyse wird ein Managementkonzept in drei Stufen erstellt. Dieses setzt sich zusammen aus einer hydraulischen Gefährdungsanalyse, einer Risikoanalyse sowie einem Handlungskonzept zum Starkregenrisikomanagement. Dabei werden die Abflussverhältnisse und Überflutungszustände bei Starkregen dargestellt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Region