Anzeige

Region

Beratung über Energiezukunft

28.10.2011, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat Grafenberg schaute sich Angebote zur Neuvergabe der Stromkonzession an

Wichtigstes Thema in der Gemeinderatssitzung Grafenberg war der Sachvortrag von Bürgermeister Holger Dembek zu Stromkonzessionsvertrag und Beteiligung an einer Netzgesellschaft als Information für das Gremium.

GRAFENBERG. Das Thema Stromkonzessionsvertrag und Beteiligung an einer Netzgesellschaft beschäftigte den Grafenberger Gemeinderat am Dienstag erneut, denn die nächste Weichenstellung, die im Gemeinderat vorgenommen werden sollte, ist die Entscheidung, ob ein reiner Konzessionsvertrag oder die Beteiligung an einer Netzgesellschaft angestrebt wird, erklärte Bürgermeister Holger Dembek.

Mit einer Netzgesellschaft sei kommunaler Einfluss auf die Netze möglich, betonte er. Dazu informierte er über die inzwischen vorliegenden Angebote von EnBW Regional AG und Fair Energie GmbH. Vorher gab er noch allgemeine Informationen über Energiepolitik, zum Beispiel, dass bis 2022 vollständig auf Kernkraft verzichtet werden und bis dahin der Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien von derzeit 17 auf 35 Prozent mehr als verdoppelt werden soll. Bis 2050 sei dann ein Anteil von 80 Prozent das Ziel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region