Region

Bekommt die Kläranlage ein Blockheizkraftwerk?

11.03.2010, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Investor will Neckartenzlingen beim Stromsparen helfen – Gemeinderäte entscheiden erst nach Vorlage des Vertragsentwurfs

Seit Jahren will Neckartenzlingen ein Blockheizkraftwerk für die Kläranlage. Fehlende Haushaltsmittel verhinderten jedoch die Umsetzung. Nun scheint sich eine Möglichkeit aufzutun, bei der ein Investor sämtliche Kosten übernimmt. Am Dienstag wurden den Gemeinderäten das Modell vorgestellt.

NECKARTENZLINGEN. Kläranlagen sind die größten Stromfresser einer Kommune. Möglichkeiten, Strom einzusparen, sind daher immer willkommen. Neckartenzlingen wollte dies mit einem Blockheizkraftwerk tun. Diese Pläne musste die Gemeinde allerdings auf Eis legen als sich im Sommer 2009 die Finanzlage verschlechterte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 17%
des Artikels.

Es fehlen 83%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region